Mein Pool

          ohne Chlor?

Poolpflege ohne Chlor!

Hätten Sie Ihren Swiming-Pool oder Swim-SPA gerne chlorfrei?

Unbedenkliche Wasseraufbereitung (Algenvernichtung und Desinfektion) durch natürliche Mineralien in Ihrem Pool.

Sorgenfreier Badegenuss ohne den Einsatz schädlicher Chemikalien.

Die Anlagen galaxy2004 zur Wasseraufbereitung sind unkompliziert im Einbau, sowie in Ihrer Handhabung.

Ob neue oder bestehende Becken, galaxy2004 passt immer! Die Anlage wird einfach zur bestehenden Filteranlage hinzugefügt (Einbauschema).

sauberes und kristallklares Wasser

Wasseraufbereitung durch natürliche Mineralien

Unbedenklichkeit für die Gesundheit

umweltfreundlich

keine Geruchsbelästigung

minimale laufende Kosten

greift die Pooltechnik nicht an

einfacher Einbau

minimale Wartung

Auf giftige Chemikalien  wie Chlor und Algizide  kann verzichtet werden. Da der ph-Wert stabiler bleibt, sinkt auch der Verbrauch an ph-Wert stabilisierenden Mitteln. Die Silber- und Kupferionen verbinden sich mit Algen und Bakterien zu filterfähigen Größen, ein Flockungsmittel wird daher ebenfalls nicht mehr benötigt.

Das galaxy2004-System hält Ihr Wasser nicht nur algen- und bakterienfrei.  Es vernichtet erfolgreich unter anderem auch Viren wie z.B. Amoebae dysenteriae, Bacillius typhosus, Cryptosporidium, Endamoeba histolytica, Escherichia coli (E.coli), Giardia lamblia, Herpes virus, HIV, Influenza A & B, Legionella pneumophila, Poliomyelitis virus, Proteus valgaris, Pseudomonas aeruginosa, Salmonella. Saccharomyees cerevisiae, Sarcina flava, Shigella flexneria Staphylococcus aureus, Streptococus faecalis, V. cholera, Vaccina virus, Vibrio cholerae...usw.

In der Medizin ist die Desinfektion durch Silber bekannt, Wundpflaster, bei Verbrennungen, Spritzen, Wasserdesinfektion in vielen Krankenhäusern usw. In vielen Bereichen kommt Silber zum Einsatz. Die Wirkung von Silber & Kupfer ist schon in der Antike bekannt gewesen. Die NASA hat sich dieser Methode bei Ihren ersten Raumflügen zur Trinkwasseraufrechterhaltung bedient. Das galaxy2004 System ist im übrigen ein Produkt auf Basis dieser Lizenz der NASA.

Kupfer ist heute als eine der besten Algenvernichter bekannt, Kupferoxide und Kupfersulfate werden für Schädlingsbekämpfungsmittel, Algenvernichtung und Pilzhemmung eingesetzt, Kupfer wird häufig in Farben und Holzschutzmitteln verwendet, Antifouling am Bootsrumpf, um das Wachstum von Algen zu hemmen. Kupfer ist unter anderem besonders Wirkungsvoll gegen die sogenannte Schwarzalge.

Hohe Depotwirkung
Im Gegensatz zu anderen Desinfektionsmitteln verflüchtigen sich die Kupfer- und Silberionen nicht, ebenso verringert sich deren Wirkungsgrad nicht. Solange diese nicht verbraucht sind bleiben Sie aktiv, dieser Zustand kann sich über Wochen halten. Auch hohe Temperaturen oder Lichteinfall beeinflussen die Wirkung der Ionen nicht wie das bei anderen Desinfektionsmethoden der Fall ist.

 

Einfache Installation
Das System kann von Jedermann, auch in jede bestehende Anlage  leicht installiert werden. Steuerung an die Wand schrauben, Spannungszuleitung mit der Pumpe oder einer zusätzlichen Zeitschaltuhr verbinden, Elektrodenkammer in die Rücklaufleitung hinter dem Filter (empfohlen) einsetzen - Fertig

 

Einfache Wartung-gesparte Zeit
Die Ionen sind pH-neutral und beeinflussen nicht die Wasserwerte. Der ph-Wert bleibt stabiler. Tägliche Prüfungen wie bei Chemikalien sind nicht notwendig, gelegentliche Wassertests und gelegentliche Zugabe von Oxydanten genügen.

Ein Ion
(von altgriechisch „sich fortbewegend“) ist ein elektrisch geladenes Atom oder Molekül. Entsprechend werden die Ionen Atomion und Molekülion genannt. Ionen sind durch Elektronenmangel positiv oder durch Elektronenüberschuss negativ geladen. Positiv geladene Ionen werden Kationen genannt, negativ geladene Anionen, da sie jeweils in einem elektrischen Feld zur Kathode (Minuspol) oder zur Anode (Pluspol) wandern. Im vorliegenden Fall handelt es sich um positiv geladene Silber- und Kufperionen.

 

Ionisierung
wird der Vorgang genannt, ein Atom in eine dieser beiden Formen (negativ oder positiv geladene Ionen) zu bringen.

Die Systemsteuerung (Kontrollbox)
Es handelt sich um eine hochmoderne Mikroprozessor Steuerung, untergebracht in einem wasserdichten Gehäuse.

Die Anzahl der abgegebenen Ionen wird von der Steuerung kontrolliert. Der Polaritätswechsel sorgt dafür, dass beide  Elektroden gleichmäßig abgenutzt werden.

Die Elektrodenkammer
beinhalteten ein Elektrodenpaar mit dem richtigen Verhältnis zwischen Silber und Kupfer. Diese sind ein wenig voneinander entfernt und dienen als Anode und Kathode, zur Erzeugung der Ionen im richtigen Verhältnis und liefern somit die notwendigen Ionen für eine chlorfreie Desinfektion und Algenvernichtung. Die Zellen gibt es von 1,5" bis 4" Rohrdurchmesser und sind in Ihrer Größe unterschiedlich für verschiedene Pool-Wassermengen.

Hier im Bild P-150 und ehemalige P-75, Gewicht ca. 1,45 kg.

Der Einbau ist unkompliziert

Das Gerät wird komplett mit allen benötigten Montage- und Einbauteilen geliefert. Die Einbauzeit beträgt in der Regel zwischen 30 Min. und einer Stunde.

Vorzugsweise wählt man ein freies Stück Rohr im Zulauf zu den Einlaufdüsen, am Besten nach aller vorhergehenden Technik. Bei Bedarf kann allerdings auch ein anderer Einbauort gewählt werden.

Hierzu wird lediglich ein PVC-T-Stück in das bestehende Rohrsystem Ihrer Filteranlage integriert.

In dieses T-Stück wird die Elektrodenkammer eingeschraubt.

Die Steuerung wird zum Einen mit der Spannungsversorgung 220V verbunden (mit der Pumpensteuerung oder Pumpenmotor), zum Anderen mit der Elektrodenkammer.

Die Anlage ist nun betriebsbereit. Die Anlage startet mit der Pumpe und stoppt mit der Pumpe,

Poolwasser Aufbereitung ohne Chlor Schem