Poolheizung

Solarmodule

solarflächen.jpg

Genuss in vollen Zügen – wirtschaftlich, umweltfreundlich,
schnell installiert: Pool Solarheizungen

  • geringer Druckverlust

  • hoher Wirkungsgrad

  • absolut frostsicher

  • vollflächig, begehbar

  • einfache Montage

  • chemikalienbeständig

  • schwimmbadwasserfest

  • Baukastensystem

  • in einem Stück hergestellt

Mit den Solarmodulen können beliebige Flächen erzeugt werden, ein-, zwei- oder mehr-reihig. 

Das Schwimmbadwasser wird direkt durch die Solaranlage gepumpt, entweder mit der vorhandenen Filterpumpe oder mit einer zusätzlichen Filterpumpe.

Mit der Filterpumpe über Drei-Wege-Motorkugelhahn mit Differenztemperaturregelung:

Diese Anschlußvariante kann in der Regel gewählt werden, wenn die Absorber nicht höher als sechs Meter über der Wasserfläche montiert werden. In die Druckleitung der Filteranlage wird der Drei-Wege-Motor-Kugelhahn eingebaut. Durch die Differenztemperaturregelung wird der Kugelhahn umgeschaltet, wenn die Absorbertemperatur höher als die Schwimmbadwassertemperatur ist. Der Filterstrom wird dann teilweise durch die Absorber gepumpt. Das erwärmte Wasser fließt zurück in den Filterkreislauf.

Mit eigener Pumpe und Differenztemperaturregelung in den Filterkreislauf integriert:

Manchmal ist die Installation einer separaten Pumpe für die Solarheizung sinnvoll oder notwendig. Etwa, wenn die Förderhöhe vom Wasserspiegel zum Absorberfeld über sechs Meter beträgt. Das Wasser wird über ein T-Stück vor der Filteranlage abgezweigt und durch die Zusatzpumpe durch die Absorber gepumpt. Sie wird durch die Differenztemperaturregelung geschaltet – das gewährleistet, daß diese Pumpe nur bei tatsächlichem Energiegewinn läuft. Filter- und Solarpumpe sind unabhängig voneinander geregelt. Der Einbau von Rückschlagventilen sowohl im Solar- als auch im Filterkreis ist meist zweckmäßig.

Komponenten für eine Solaranlage:

Solar Absorber 1000.jpg
Solar Absorber 1001.jpg
Solar Absorber 1002.jpg

Solarabsorber 1000

Einsatz oben oder unten

1 x Sammelrohr 40 mm

2 x Anschlussstutzen 25 mm

1320 x 820 mm = 1,08 m²

Solarabsorber 1001

Einsatz Mittelteil

4 x Anschlussstutzen 25 mm

1280 x 820 mm = 1,05 m²

Solarabsorber 1002

Einsatz Einzelreihe

2 x Sammelrohr 40 mm

1360 x 820 mm = 1,12 m²

Auslegung:

Empfohlene Absorberfläche in % der Beckenoberfläche bei Freibädern mit Abdeckung oder Hallenbädern (Anfang Mai bis Ende September). Temperaturerhöhung 4-7°C gegenüber ungeheizten Schwimmbecken.

Bei fehlender Abdeckung sollte die Absorberfläche um 50% größer gewählt werden. Die regional variierenden Sonnenscheinstunden können mit Zu- oder Abschlägen bis 20% der Absorberfläche berücksichtigt werden.

Pumpenleistung:
Empfehlenswert ist eine Durchflußmenge von 150 bis 250 l/m2 Absorberfläche pro Stunde. Die erforderliche Pumpentype lässt sich leicht festlegen. Die Fördermenge errechnet sich aus Absorberfläche x 200 l. Die Förderhöhe ergibt sich aus der Höhendifferenz vom Wasserspiegel zum Absorberfeld plus ca. 5 m Zuschlag.

elektrisches Dreiwege Ventil.png

3-Wege Motorventil

Verbindungsschlauch

Anschlussstutzen 25 mm

elektrischer Kugelhahn.png

2-Wege Motorventil

Verbindungsschlauch

Sammelrohr 40 mm

Solar Temperatur Differenzregelung.jpg

Solarsteuerung

(Temperaturdifferenzregelgerät)

Solar Entleerungsset

Absorber Anschlussset

für PVC Verrohrung

Absorber Entlüftungsset

für PVC Verrohrung

Solar_Aufstellgerüst.jpg
Solarmodul mediteranes Klima.png

Aufständerungen für Solarmodule

Alle Absorber

auch für heißes mediterranes Klima

Verschiedene Befestigungssysteme zur Dachmontage